"Wie du dank einer einfachen Methode selbstbewusster wirst und dir ein starkes Selbstvertrauen aufbaust!"


  • Kostenloser Videokurs: Alte Gewohnheiten, Verhaltensmuster und Überzeugungen loslassen

Je nach dem, welche Erfahrungen du in der Vergangenheit gemacht hast und abhängig von den daraus resultierenden Überzeugungen, bist du vielleicht etwas verschlossener als andere, weniger gesprächig, wirst schneller nervös oder kannst in sozialen Situationen nicht so gut interagieren wie deine Freunde.

Dein Charakter ist also eine Folge aller Erfahrungen, die du in deinem Leben bisher gemacht hast. Wenn du als Kind immer wieder gehört hast, dass du dieses oder jenes sein lassen sollst, dass du es im Leben nie zu etwas bringen wirst, dann werden diese Erfahrungen sicherlich ihre Spuren in deinem Unterbewusstsein hinterlassen haben.

Ich schenkte dir die komplette Schritt-für-Schritt Anleitung, die dir genau zeigt wie du alte Muster erkennst und auflöst.

Du bekommst von mir Zugang zu einem kompletten und detaillierten Videotraining (über 1 Stunde Material), in dem dir die Technik bis ins kleinste Detail vorgestellt wird!

Vorname: 
E-Mail Adresse: 
Hiermit stimmst Du zu, dass Dir E-Mails zu Informationen des beschriebenen Projektes zugesandt werden. Deine Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, den Versand über den Mailanbieter, der statistischen Auswertung sowie Deinen Abbestellmöglichkeiten bekommst Du in unserer Datenschutzerklärung.

  • Schritt #1: Erkenne den Ist-Zustand

Wo stehst du heute? Wie siehst du dich selbst? Du möchtest selbstbewusster werden, ok, aber in welchen Situationen? Wo fehlt es dir an Selbstbewusstsein? Mache eine Bestandsaufnahme und überlege, warum du in gewissen Momenten immer wieder so und nicht anders handelst.

Und jetzt verrate ich dir ein Geheimnis: Du kannst gar nicht anders, weil du innere Muster und Überzeugungen hast, die dich daran hindern!

Jeder von uns hat solche fest eingefahrenen Programme, die uns unbewusst handeln lassen. Alle diese Überzeugungen haben wir von anderen Menschen übernommen - vor allem im Kindesalter, als wir sie immer und immer wieder gehört haben.

Sieh es mal so: deine Eltern, Vorgesetzten, Lehrer, Bezugspersonen usw. haben dir ein gewisses Leben "vorgelebt". Von ihnen hast du gelernt was richtig ist und was nicht. So hast du ganz automatisch die Ansichten Anderer übernommen und für Wahr gehalten. 

Und heute? Nun, heute bleibst du öfters "wie gelähmt" sitzen mit dem Gefühl, dass du die Dinge nicht ändern kannst. Hat man dir als Kind zum Beispiel beigebracht still zu sein, während andere reden, so hast du dieses Muster in dir aufgenommen.

Überlege also genau, mit welchen Programmierungen du dich selbst an deinem Selbstbewusstsein hinderst. Wo betreibst du Schwarzmalerei, wo fängst du gar nicht erst an, für deinen Erfolg zu kämpfen, weil das Teufelchen auf deiner Schulter sagt, dass du das sowieso nicht hinkriegen wirst?

Mache einmal eine Bestandsaufnahme: wo stehst du heute und welche Überzeugungen hast du? Könnte es sein, dass dein Selbstbewusstsein in deiner Kindheit Muster angenommen hat, die heute noch wirken?

Ich gebe dir später eine glasklare Anleitung, wie du genau diese Muster ausfindig machen und ein für alle mal aufheben kannst.

  • Schritt #2: Beobachte dein Umfeld

Bist du von erfolgreichen und selbstbewussten Menschen umgeben? Von Menschen, die für die Erreichung Ihrer Ziele auch Opfer bringen, weil sie wissen, dass es sie weiterbringen wird?

Kennst du Optimisten, die Dinge einfach anpacken, anstatt lange darüber nachzudenken? Hast du in deinem Umfeld Menschen, die selbst erfolgreich sind und dich gerne auf ihre Ebene heben?

Sieh dich um! Wenn du solche Menschen in deinem Leben hast, hast du großes Glück und du solltest anfangen so zu handeln, wie es diese Menschen tun. Viele sind dagegen von Pessimisten und Energievampiren umgeben, die nicht an sich glauben!

Jeder von uns kennt Menschen, die defizitorientiert denken. Das bedeutet, dass sie immer nur das Schlechte sehen und sich auf das konzentrieren, was sie nicht haben und nicht können.

Wenn du zum Beispiel einen erfolgreichen Macher bewunderst, aber dir heimlich denkst: "Der hat ja auch reiche Eltern/ein tolles Aussehen/eine super Ausbildung, wenn ich das hätte, könnte ich das auch!", ist dein Denken defizitorientiert.

Erfolgreiche und selbstbewusste Menschen fragen sich hingegen: Was hat der getan, um seine Ziele zu erreichen und was muss ich tun, um meine Ziele zu erreichen? Was kann ich von diesem Menschen lernen? Genau das ist die Art, richtig zu denken! Diese solltest du dir unbedingt aneignen.

Solange du dich in einem Umfeld befindest, in dem Pessimismus und Neid an der Tagesordnung sind, wirst du immer wieder Energie dafür verbrauchen, dich nicht runterziehen zu lassen. Trenne dich von solchen Leuten und umgib dich mit Machern.

  • Schritt #3: Fokus und Ziele!

Mach dich ganz konkret an die Arbeit! Verschwende keine Zeit mit Gedankenspielen, sondern beginne, konkrete Pläne mit messbaren Zielen zu erstellen!

Mach dir Listen, die du immer wieder überprüfen kannst, denn das hilft dir dabei, konsequent und effektiv für deine Ziele zu kämpfen! Was ist deine Idee? Eine Idee könnte sein: "Ich möchte endlich selbstbewusster werden!". Eine Idee ist aber noch kein konkreter Plan. Ideen sind so verschwommen, dass du keine Schritte entwickeln kannst, um sie zu erreichen.

Mache also einen Plan. Informiere dich über die Möglichkeiten, die du hast, um deine Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Dazu findest du auf dieser Seite genügend Anregungen.

Wenn du weißt, was du willst, kannst du endlich die richtigen Fragen stellen: Welche Schritte muss ich unternehmen, um mein Ziel zu erreichen? Und ganz wichtig: Welche Schritte kann ich mir sparen?

Mehr Informationen zum Thema "Ziele setzen und erreichen" findest du hier:

  • Schritt #4: Bleibe konsequent

Erfolg hat man nicht "weil", sondern "trotzdem". Denke daran, dass du mal ein kleines Kind warst. Wie hast du gelernt zu laufen? Bist du einfach aufgestanden und konntest gehen? Nein! Du bist immer wieder hingefallen, hast dir Hilfsmittel gesucht, hast dich vielleicht an Möbeln hochgezogen und festgehalten und so lange nicht aufgegeben, bis du es konntest!

Wie oft bist du dabei hingefallen? Hundertmal? Tausendmal? Und trotzdem hast du es geschafft. Weil du aus deinen missglückten Versuchen gelernt und dein Verhalten so lange optimiert hast, bis du Erfolg hattest!

Überprüfe immer wieder, ob du deinen Ziel zu mehr Selbstbewusstsein näher kommst, aber auch, welche Maßnahmen keinen Erfolg bringen. Fehler zu machen ist auch ein Erfolg, solange du daraus lernst!

Fazit: Der Erfolg ist vorprogrammiert, solange du die Regeln kennst!

Erkenne deine Schwächen und akzeptiere sie, nur so kannst du sie ändern. Entferne Pessimisten und Bremsen aus deinem Leben und stecke dir festgesetzte Ziele. Lass dich nicht vom Weg abbringen und korrigiere dich selbst, um dein Verhalten immer wieder zu optimieren. Dann wirst du alle, die nie an dich geglaubt haben, überraschen!

Mehr Informationen zum Thema "Inneres Kind" findest du hier:

  • Was bedeutet eigentlich Selbstbewusstsein?

Mit dem Thema Selbstbewusstsein bringe ich ganz stark die Persönlichkeit eines Menschen in Verbindung: Wie ist der Mensch vom Charakter her, was strahlt er aus, wie gibt er sich bzw. wie (ver)hält er sich, denkt er positiv oder negatif, sieht er das Gute oder eher das Schlechte, ist er offen oder zurückhaltend, ängstlich oder mutig, wortgewandt oder zurückhaltend usw ...

Das Selbstbewusstsein nimmt also großen Einfluss auf die Persönlichkeit. Und genau hier möchten viele Menschen etwas ändern, weil sie in gewissen Punkten ihres Lebens voranschreiten wollen, etwas verändern möchten.

Wie entsteht Selbstbewusstsein?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass der Mensch nicht schon bei der Geburt mit einem gewissen Maß an Selbstbewusstsein ausgestattet wurde. Erst in den ersten Jahren deines Lebens wurdest du mit Situationen konfrontiert , die dein Selbstbewusstsein beeinflusst haben. Je nach Verlauf der Dinge hast du dir dabei ein gesundes Selbstvertrauen aneignen können ... oder eben nicht.

Entscheidend dabei ist der Einfluss jener Menschen, die für deine Entwicklung zuständig sind: in erster Linie natürlich deine Eltern, aber auch Großeltern, Lehrer, Erzieher, Verwandte, Freunde ... So werden schon in den ersten Lebensjahren die Weichen für dein Selbstbewusstsein gelegt.

Deine Kindheit und die Beziehung zu deinen Eltern bzw. Erziehungspersonen haben deine Glaubenssätze und Verhaltensweisen geprägt.

Vielleicht hast du als Kind oft hören müssen, dass du dieses oder jenes nicht tun solltest, immer brav sein musst, höflich, nett oder dich zurückhalten solltest. Vielleicht gab es auch Aussagen wie "Aus dir wird nie etwas" oder "Das wirst du nicht schaffen".

All diese Dinge prägen das Verhalten eines Kindes und graben sich tief in sein Unterbewusstsein.

Ein Teil dieses Kindes steckt heute immer noch in dir. Man spricht auch vom "inneren Kind", das du nie so ganz ablegen wirst. Denn auch im Erwachsenenalter sind wir immer noch der gleiche Mensch wie damals - nur halt etwas älter und reifer.

Dieses "innere Kind" in dir macht sich dennoch bemerkbar. Unbewusste Muster aus deiner Kindheit lassen dich heute so sein, wie du bist.

Selbstbewusstsein basiert auf Überzeugungen und Muster, die sich aus den Erfahrungen in deinem Leben in dein Unterbewusstsein eingeprägt haben. Es gilt, diese Muster zu identifizieren und zu verändern, wenn du selbstbewusster und selbstsicherer werden möchtest.

Alles ist möglich und nichts ist in Stein gemeißelt! Mehr Selbstbwusstsein kann sich jeder aneignen. Und ich freue mich, dich auf deinem Weg zu begleiten.

"Wie du alte Muster und Programmierungen auflöst und dein Selbstbewusstsein neu ausrichtest!"

Wenn du die Schritt-für-Schritt Anleitung haben möchtest, die dir genau zeigt wie du alte Muster erkennst und auflöst, trage dich einfach ein meine Liste ein. Dann schicke ich dir gerne alle weiteren Infos und das komplette Programm kostenlos zu!

Du bekommst von mir Zugang zu einem kompletten und detaillierten Videotraining (über 1 Stunde Material), in dem dir die Technik bis ins kleinste Detail vorgestellt wird!

Zudem bleibst du am Ball, denn du bekommst weitere hochwertige Infos, die dir beim Aufbau seines Selbstbewusstseins garantiert hilfreich sein werden! Und keine Angst, du kannst dich jederzeit auch wieder austragen, sollten die Infos nichts für dich sein 🙂

So meldest du dich an:
Vorname: 
E-Mail Adresse: 
Hiermit stimmst Du zu, dass Dir E-Mails zu Informationen des beschriebenen Projektes zugesandt werden. Deine Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, den Versand über den Mailanbieter, der statistischen Auswertung sowie Deinen Abbestellmöglichkeiten bekommst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wusstest du, dass es einzig und alleine deine Entscheidung ist, wie selbstbewusst du durch dein Leben gehst? Es liegt an dir, wie du die Dinge siehst, beurteilst und bewertest. Entscheidend dabei sind deine Überzeugungen, das heißt es kommt darauf an, wie du die Welt siehst.

Nehmen wir ein Beispiel: wenn du als Kind von deinen Eltern schon immer vorgelebt bekommen hast, dass es sich einfach nicht gehört Vorlaut zu sein, bzw. anderen Menschen ins Wort zu fallen oder deine Meinung frei zu äußern, dann wirst du dich mit großer Wahrscheinlichkeit im Erwachsenenalter in bestimmten Situation immer wieder zurückhalten.

Das kann mitunter zum Problem werden und dich im beruflichen wie im privaten "blockieren", bzw. an der Leichtigkeit im Leben hindern.

Je nachdem, welche Erfahrungen du in der Vergangenheit (und vor allem in deiner Kindheit) gemacht hast und abhängig von den daraus resultierenden Überzeugungen, ist deine heutige Realität entstanden.

Du hast deine Persönlichkeit bis hierhin selber aufgebaut, deinen Charakter geformt und deine Eigenschaften (ob positiv oder negativ) in dir aufgenommen.

Du kannst dich jeden Tag bewusst entscheiden, was du in welcher Form ändern möchtest.

Jeder möchte einem perfekten Selbstbild entsprechen. Wir Menschen suchen immer nach Liebe, Glück, Anerkennung, Lob und Bestätigung.

Das Empfinden, selbst das Zentrum der Welt zu sein und Rücksicht auf andere zu nehmen, wird spätestens im Kindergarten aberzogen, wenn Kinder lernen, dass sie Teil einer Gemeinschaft sind, in die sie sich einfügen müssen.

Darüber hinaus gibt es viele Situationen auf dem Weg vom Kind zum Erwachsenen, die am Selbstwertgefühl nagen können.

Wer beispielsweise einmal in einer bestimmten Situation versagt hat, wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch künftig in ähnlichen Situationen Fehler machen, was im schlimmsten Fall zu einer Versagensangst führen und einen regelrechten Teufelskreis in Gang setzen kann.

  • Lerne alte Gewohnheiten, Verhaltensmuster und Überzeugungen loszulassen

Je nach dem, welche Erfahrungen du in der Vergangenheit gemacht hast und abhängig von den daraus resultierenden Überzeugungen, bist du vielleicht etwas verschlossener als andere, weniger gesprächig, wirst schneller nervös oder kannst in sozialen Situationen nicht so gut interagieren wie deine Freunde.

Und das wiederum hat zur Folge, dass du dich in solchen Situationen nicht wirklich wohl in deiner Haut fühlst. Warum ist das so? Weil wir Menschen immer nach Anerkennung suchen. Nach Lob, Sympathie und Bestätigung.

Jeder möchte diesem perfekten Selbstbild entsprechen. Und bei dieser Suche steht dir nun mal ein hausgemachtes „Persönlichkeitsdefizit“ im Wege.

Dein Charakter ist also eine Folge aller Erfahrungen, die du in deinem Leben bisher gemacht hast. Wenn du als Kind immer wieder gehört hast, dass du dieses oder jenes sein lassen sollst, dass du es im Leben nie zu etwas bringen wirst, dann werden diese Erfahrungen sicherlich ihre Spuren in deinem Unterbewusstsein hinterlassen haben.

Vielleicht hast du in der Vergangenheit auch schonmal Fehler gemacht, Handlungen die deine Freunde nicht nachvollziehen konnten und du wurdest zurecht abgewiesen. Dieses Gefühl hat etwas in dir ausgelöst, du fühltest dich vielleicht verlassen oder im Stich gelassen.

Genau solche für dich schmerzhaften Situationen merkt sich dein Unterbewusstsein. Und es wird mit aller Macht versuchen, diese in Zukunft zu vermeiden indem es dir sagt „Pass in Zukunft auf was du tust oder sagst“. Demnach ändert sich Schritt für Schritt dein Charakter.

Wenn du die Schritt-für-Schritt Anleitung haben möchtest, die dir genau zeigt wie du alte Muster erkennst und auflöst, trage dich einfach ein meine Liste ein. Dann schicke ich dir gerne alle weiteren Infos und das komplette Programm kostenlos zu!

Du bekommst von mir Zugang zu einem kompletten und detaillierten Videotraining (über 1 Stunde Material), in dem dir die Technik bis ins kleinste Detail vorgestellt wird!

Vorname: 
E-Mail Adresse: 
Hiermit stimmst Du zu, dass Dir E-Mails zu Informationen des beschriebenen Projektes zugesandt werden. Deine Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, den Versand über den Mailanbieter, der statistischen Auswertung sowie Deinen Abbestellmöglichkeiten bekommst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fordere gleich die Infos an, so bleiben wir nicht nur in Kontakt, sondern du erhälst auch all meine Updates und News zum Thema Selbstbewusstsein!

Bleib am Ball! Alles Gute,

Stefan