Du möchtest dein Selbstbewusstsein stärken, deine Schüchternheit ablegen und endlich dein angeknackstes Selbstwertgefühl aufbauen?

Dann solltest du genau heute damit anfangen: Werde eine stärkere Persönlichkeit!

Mir begegnen immer wieder Menschen, die ihr Selbstbewusstsein stärken und ihr Selbstwertgefühl aufbauen möchten – aber sie tun absolut nichts dafür! Stattdessen kommen Aussagen wie: „Das wird schon…“, „Ich brauche noch ein bisschen Zeit…“ und ähnliche Ausflüchte.

Die Wahrheit ist: Wenn du wirklich etwas bewgen willst, darfst du so nicht denken! Nichts passiert von alleine. Dein gesamtes Leben ist eine Summe aller Entscheidungen, die du bis zu diesem Zeitpunkt getroffen hast. Einige sind weniger wichtig, andere hingegen von enormer Bedeutung – und zusammen ergeben sie die Person, welche du jetzt bist. Anders ausgedrückt: Du selbst bist dafür verantwortlich, wenn du deine Schüchternheit ablegen, dein Selbstbewusstsein stärken und dein Selbstwertgefühl aufbauen willst! Von alleine fällt dir nichts einfach so zu.

Bequemlichkeit ist der falsche Weg!

Ich möchte dir nichts vormachen: Wenn du dein Selbstwertgefühl aufbauen möchtest und deine Schüchternheit ablegen willst, musst du auch etwas dafür tun. Genau dies machen die meisten Menschen nicht: Es ist einfach sehr viel bequemer, sein Schicksal in die Hände anderer zu legen. Denn du musst auch selbst dafür Verantwortung übernehmen – und es ist doch so viel bequemer, einfach nach den Ideen und Vorstellungen anderer Personen zu agieren.

Mit dieser Form von Passivität wird es dir aber nie gelingen, aus deinem gewohnten Umfeld auszubrechen und dein Leben positiv zu verändern.

Tipps um Dein Selbstbewusstsein zu stärken

Der Weg zur persönlichen Schokoladenseite

Sich seiner Selbst bewusst sein und aus diesen Erkenntnissen heraus das eigene Ich voranbringen ist für jeden Menschen eine ganz individuelle Herausforderung. Zwar lassen sich die eigenen Stärken und Schwächen noch relativ einfach erkennen, aber die gezielte Änderung der eigenen Persönlichkeit ist ungleich schwieriger. Mit dem richtigen Persönlichkeitstraining lässt sich aber auf einfache Weise neues Selbstwertgefühl aufbauen und so das eigene Selbstbewusstsein stärken.

• Die eigene Erscheinung hinterfragen

Die Art, wie andere Menschen dich Selbst wahrnehmen, beeinflusst stark ihren Umgang mit dir. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Die Kleidung ist dabei nur ein Kriterium. Nicht nur ein neues Sakko oder trendige Schuhe können dabei Wunder wirken. Auch Accessoires und ein schicker Haarschnitt bis hin zu gepflegten Zähnen können bei Kollegen und neuen Freunden schon einige Türen öffnen. Ein neues Outfit, das deinen Typ unterstreicht, kann hier bereits viel bewirken. Gleichzeitig bewerten die Mitmenschen unbewusst auch deine Körperhaltung. Mit einem erhobenen Kopf und geradem Rücken gehen deine Mitmenschen viel offener auf dich zu, was dir ebenfalls mehr Sicherheit gibt.

• Das Auftreten optimieren

Die Interaktion im Alltag ist die Königsdisziplin für alle, die ihr Selbstbewusstsein stärken und das eigene Selbstwertgefühl aufbauen wollen. Ein offener, gerader Blick in die Augen des Gegenübers sowie ein fester und kräftiger Händedruck bringen dich auch mit hochgestellten Persönlichkeiten auf Augenhöhe. Deinem Gesprächspartner signalisierst du damit, dass du alles andere als ein „kleines Würstchen“ bist. Das Ganze kann mit einer festen und kräftigen Stimme und einer deutlichen Sprechweise nochmals unterstrichen werden. Für mehr Selbstvertrauen können auch eine Portion Coolness und eine Prise Gelassenheit nicht schaden. Hektische Bewegungen, Kopflosigkeit und nervöses Auftreten killen jedes Selbstbewusstsein.

Alle diese Bemühungen haben den Vorteil, dass du sie zu Hause – ggf. vor dem Spiegel – zunächst üben kannst. So hast du die Gelegenheit, dich an dein neues Ich zu gewöhnen und bist später im Alltag nicht überfordert.

• Die Motivation stärken

Der nächste Schritt in deinem Persönlichkeitstraining wird dich mental voranbringen. Es gilt nun, deine Motivation im Job und zu Hause zu verbessern. Ein einfaches, aber sehr wirkungsvolles Hilfsmittel sind hier kleine Notizzettel oder ganze Seiten, auf denen Sprüche, Weisheiten und eigene Wünsche festgehalten sind. Diese Motivationshilfen verteilst so, dass du so oft wie möglich damit konfrontiert wirst. Der Computerbildschirm, der Spiegel im Badezimmer oder die Kühlschranktür sind nur einige gute Plätze dafür. Diese Zettel rufen dir Positives ins Bewusstsein und motivieren dich gleichzeitig, wichtige Vorhaben mit Elan und Freude anzugehen.

Zusätzlich hilft es auch, sich an kleinen oder alltäglichen Dingen zu erfreuen. Das können gemachte Beobachtungen (Vögel, Blumen, Wolken) oder angenehme Ereignisse (grüne Welle, günstige Preise) sein. Für ein dauerhaft besseres Selbstwertgefühl können diese Geschehnisse auch in einem Tagebuch verewigt werden. Zwischen diesen Einträgen kannst du auch deine kleinen Fortschritte notieren. Ein Blick in dieses Buch kann später dabei helfen, Krisen zu meistern und Selbstzweifel zu vertreiben.

Schon diese allgemeinen Kniffe werden dein Selbstbewusstsein stärken und dich privat und beruflich weiter bringen, sofern du diese Tipps regelmäßig und mit Freude beherzigst.